Der Tag, an dem ich meinen Frisör erschoss - Rosenhaus 9 - Nr.10
    
Share this book    
Auf keinen Fall will Marlene mit ihren zum 2.Mal 49 Jahren als kurzhaariges Neutrum durchs Leben. Auf den Tipp ihrer Tochter entscheidet sie sich eines Tages für einen Besuch bei einem Star-Figaro. Als der Figaro fertig ist, schaut sie von ihrer Illustrierten auf. ”Aus dem Spiegel starrte mich ein Affe an. Er steckte in meinem Hosenanzug. Blöde glotzte er mir entgegen und bestand in der Hauptsache aus einem leicht geöffneten Maul und entsetzlich aufgerissenen Augen." Marlene fasst einen tödlichen Entschluss… Rosenhaus 9: Ein mysteriöses Haus in der Innenstadt Kölns. Doch der Name trügt: Wer hier einzieht, ist nicht auf Rosen gebettet. Verrückt vielleicht. Oder mutig. Lebensmüde könnte man meinen. Rosen oder Dornen – wer weiß das schon? Manch einer kann froh sein, dass er das Haus auf eigenen Beinen verlassen kann. Tatsache ist: Hier geschehen unerklärliche Verbrechen. Und immer wieder gibt es Bewohner, die den Kampf gegen den Dämon in ihrem Inneren verlieren. Doch da sind auch die anderen Erlebnisse, freudige, emotionale, unerwartet schöne. Zwischen Himmel und Hölle findet hier jeder sein Schicksal. Rosenhaus 9 ist eine brandneue Reihe spannender Geschichten von unterschiedlichen Autoren präsentiert, jede für sich abgeschlossen und doch geschickt ineinander verwoben. Es ist sicherer, keine zu verpassen. Kommen Sie herein, vergessen Sie den Fahrstuhl, nehmen Sie die Treppe. Sicher ist sicher. Seien Sie unser Gast.
Show more