Buchcover für 08: Der Dieb von Lutetia und andere Geschichten (Die Original-Hörspiele zur TV-Serie)

08: Der Dieb von Lutetia und andere Geschichten (Die Original-Hörspiele zur TV-Serie)

Buchbeschreibung

Monalisa lächelt nicht
Quadratus hat wieder mal eine Idee: Er will für General Labienus eine dreieckige Arena bauen. Leider zeigt der sich nicht sehr interessiert, woraufhin Quadratus Monalisa entführen lässt, in der Hoffnung, wenn er Monalisa retten und zurückbringen würde, er die Arena doch bauen dürfe. Doch da gibt es ja die Unbeugsamen...

Der Dieb von Lutetia
Labienus hat den Plan, das Vertrauen der Bevölkerung Lutetias zu gewinnen, deshalb stellt er den Einbrecher Stupidix an, der überall Dinge stiehlt. Die lässt Labienus dann am nächsten Tag den Lutetianern großzügig zurückgeben, doch haben die Unbeugsamen diesen Plan durchschaut.

Ganz Lutetia riecht nach Lavendel
Labienus will, dass es in Lutetia so gut riecht wie in Rom und lässt überall Amphoren mit Lavendelduft aufstellen. Leider führt dieser Geruch dazu, dass Idefix nur noch Lavendel riechen kann, nichts anderes. Er geht zu Weissnix, doch wir kennen ja dessen Zaubertränke. Idefix dringt in die Lavendel-Parfüm-Fabrik ein und sorgt dort für ordentliches Chaos. General Labienus fällt sogar in den Lavendelkessel und findet ab da Lavendel selbst eklig. Als der Lavendelduft in der Stadt verschwunden ist, kriegt auch Idefix seinen Geruchssinn wieder.

Der diskrete Charme des Unsichtbaren
Quadratus hat wieder mal eine Idee: Er will alle gallischen Läden in Lutetia prüfen, schlecht bewerten lassen und diese dann nach und nach durch römische Händler ersetzen, damit Lutetia endlich ein zweites Rom wird. Diesmal hat Turbine die rettende Idee.

Die Tauben sehen alles
Zerberus zwingt Schützenkönix und seine Tauben dazu, die Unbeugsamen zu beobachten, um so endlich ihren Schlupfwinkel zu entdecken. Doch Idefix durchschaut den Plan und lockt mit Hilfe von Dertutnix Zerberus und seine Beagles auf ein Schiff, das nun erst einmal davonsegelt.

Deutsch