Buchcover für Der Ring des Nibelungen - Oper erzählt als Hörspiel mit Musik, Teil 4: Götterdämmerung

Der Ring des Nibelungen - Oper erzählt als Hörspiel mit Musik, Teil 4: Götterdämmerung

Buchbeschreibung

Richard Wagners (1813-1883) monumentaler, vierteiliger Opern-Zyklus "Der Ring des Nibelungen" wird traditionell an vier aufeinanderfolgenden Tagen aufgeführt. Der vierte Teil, "Götterdämmerung", wird als packendes, effektreiches Hörspiel von Schauspielerinnen und Schauspielern und mit bekannten Arien und tragender Opernmusik dargeboten. Vor jedem Akt der Opern erfolgt eine verständliche Einführung, zudem erfährt man einiges über das Leben und musikalische Werk des berühmten Komponisten.

Der Held Siegfried hat die schöne Brünnhilde zur Frau gewonnen und ihr als Treuepfand den goldenen Zauberring des Nibelungen Alberich geschenkt. Er macht sich auf die Reise zum Hof des Gunthers von Gibichungen. Dessen Halbbruder Hagen hat ohne Gunthers Wissen einen hinterlistigen Plan ausgetüftelt, um in den Besitz des Rings zu gelangen. Zuerst lässt Hagen Siegfried mithilfe eines Zaubertranks dessen Liebe zu Brünnhilde vergessen, dann manipuliert er ihn. Er soll seine vergessene Geliebte an den Hof entführen, um sie Gunther zur Frau zu geben. Brünnhilde, gedemütigt und verletzt, fasst mit Hagen und Gunther zusammen einen finsteren Racheplan: Siegfried muss sterben.

Nach Siegfrieds Tod naht auch das Ende der Götter. Der goldene Ring ist wieder in den Händen der Rheintöchter, denen er einst geraubt worden war. Das Gleichgewicht der Welt ist damit wieder hergestellt. Während die Halle der Gibichungen in Flammen aufgeht, wird zur Gewissheit, dass aus dem Trümmerchaos eine neue Welt hervorgehen wird.

Ein packendes, musikdichtes Hörspiel mit dem Erzähler René Richard Wagner und vielen SchauspielerInnenstimmen u. a. Cora Hillekamp, Luca Zamperoni, Kirsten Schuhmann, Dirk Hardegen u. v. a. m.

Deutsch