Dreamland Grusel, Folge 59: Verführung des Bösen

Dreamland Grusel, Folge 59: Verführung des Bösen

Buchbeschreibung

Seit 1990 wird vom Marburger Verein für Phantastik e.V. der Marburg Award verliehen. Im Jahr 2022 schrieb der Verein den Award gemeinsam mit DreamLand Productions aus. Dieses Mal ging es bei dem Kurzgeschichten-Wettbewerb um das von Thomas Birker vorgeschlagene Thema "Verführung des Bösen". Die Gewinner der Plätze 1 bis 3 liegen nun als Hörspiel vor, wie es auch in der Ausschreibung angegeben war. So schaffte es eine Geschichte über eine unheimliche Mythologie auf Platz 3: Die Verführung eines Dämons in der Wüste, geschrieben von einem Autor, der sich Lyakon nennt ("Der lange Weg nach Ghanzi"). In "Finstergramm" auf Platz 2, geschrieben von Lisa Schmidt, geht es um die Faszination der sozialen Medien, die diese auf Menschen, vor allem jüngere Menschen, ausübt und was sie für Folgen haben kann. Wie weit würde man gehen, um Ruhm zu erlangen? Bei der Geschichte "Ater Sol - Das Schwarze Licht" auf Platz 1 von Autor David Schmeer handelt es sich um eine düstere Science-Fiction-Gruselgeschichte. Was kann passieren, wenn der Mensch glaubt, Gott spielen zu können? Die Nachricht eines sich in Gefahr befindenden Weltraumpiloten ruft seine Frau und dessen Bruder von der Bodenstation auf den Plan. Was hat es mit dem schwarzen Licht auf sich, von dem der Pilot sprach?

Deutsch

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Dreamland Grusel, Folge 59: Verführung des Bösen