Nordfriesenmord

Nordfriesenmord

1. Fall für Emily Anderson

Buchbeschreibung

Auftakt der neuen Kuschelkrimireihe der Erfolgsautorin Stefanie Schreiber

Emilia und Piet sind Emily Anderson

Ein Schriftstellerpaar veröffentlicht unter dem gemeinsamen Pseudonym Emily Anderson und mischt sich in die Ermittlungen der Husumer Kommissare ein.

In der Deichstraße nahe dem Westerhever Leuchtturm wird die blutüberströmte Leiche der erfolgreichen Architektin Tessje Carstensen gefunden. Sofort gerät ihre Tochter Nele unter Verdacht, die sich hilfesuchend an Emilia wendet.
Emilia nimmt die Herausforderung aus alter Verbundenheit an und wird von ihrem Mann Piet tatkräftig unterstützt. Der Fall ist insofern brisant, als dass Tessje nur noch wenige Monate zu leben hatte. Wer konnte ihren Tod nicht abwarten oder hatte Angst vor einer Testamentsänderung?
Während der altgediente Kommissar Volker Grimm nichts von der Einmischung der Hobbydetektive hält, ist sein junger Kollege Mats Sommerfeld ein erklärter Fan des Krimiautorenduos Emily Anderson.
Werden die Ermittler Nele überführen oder steckt ein anderes Motiv hinter dem undurchsichtigen Fall?

Das Taschenbuch erscheint zur gleichen Zeit. Die Kapitel werden mit Zeichnungen aus der Region eingeleitet - Lokalkolorit zur Einstimmung.

Alle Fälle dieser Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Natürlich entwickeln sich die Ermittler selbst und ihr Verhältnis zueinander weiter. Dafür empfiehlt es sich, mit Band 1 zu beginnen.

Deutsch

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Nordfriesenmord