Buchcover für Verschollen in Afrika: Livingstone und die Nilquellen

Verschollen in Afrika: Livingstone und die Nilquellen

Buchbeschreibung

Entdecker, Erfinder und Visionäre zum Hören greifbar - die spannende und unterhaltsame Wissensreihe Abenteuer & Wissen.

Der berühmte britische Forschungsreisende David Livingstone kommt 1841 als Missionar und Arzt nach Südafrika und unternimmt in den folgenden Jahren große Expeditionen ins Landesinnere. Er ist der erste Forscher, der den ganzen Kontinent von Westen nach Osten durchquert und wird deshalb schon zu Lebzeiten zu einer Legende.

Doch dann verschwindet Livingstone und gilt als verschollen, da man seit Jahren kein Lebenszeichen mehr von ihm erhalten hat. Der englische Zeitungsreporter Henry Morton Stanley wird ausgeschickt, um im undurchdringlichen Innern Afrikas nach dem Forscher zu suchen. Und tatsächlich findet Stanley ihn und begrüßt ihn mit den berühmt gewordenen Worten: "Mr. Livingstone, I presume?" Der Brite Neil McGrigor folgte 2006 dem Lauf des Nils von der Mündung bis zur Quelle. Im Interview berichtet er über seine abenteuerliche Fahrt und seine spannenden Entdeckungen an der Quelle des Nils.

Abenteuer-Feature über den großen Afrika-Entdecker, der sich auf die Suche nach der Nilquelle begab