Buchcover für Vom unfreien Willen (An Erasmus von Rotterdam)

Vom unfreien Willen (An Erasmus von Rotterdam)

Theologische These gegen "Vom freien Willen" ("De libero arbitrio") von Erasmus

Buchbeschreibung

In 'Vom unfreien Willen (An Erasmus von Rotterdam)' setzt sich Martin Luther mit der Frage der menschlichen Willensfreiheit auseinander, insbesondere in Bezug auf die Ideen seines Zeitgenossen Erasmus von Rotterdam. Luther argumentiert leidenschaftlich für die Prädestination und Gottes Souveränität über das Schicksal der Menschen. Sein Schreibstil ist klar und direkt, mit scharfen Argumenten und biblischen Referenzen. Das Buch ist ein Meisterwerk der reformatorischen Theologie und ein wichtiger Beitrag zur Diskussion über freien Willen und göttliche Vorherbestimmung. Martin Luther, einer der einflussreichsten Reformatoren der Kirchengeschichte, bringt seine theologische Autorität und sein tiefes Verständnis der Bibel in dieses Werk ein. Seine persönliche Erfahrung mit dem Kampf um das Heil hat ihn dazu gebracht, diese kontroverse Frage ausführlich zu behandeln. 'Vom unfreien Willen' ist ein unverzichtbarer Text für jeden, der sich für die Reformationstheologie und die Debatte über den freien Willen interessiert, und eine inspirierende Lektüre für alle, die an Gottes souveräner Gnade glauben.
Autor oder AutorinMartin Luther

E-Book

Deutsch