Book cover for Weihnachten auf Schloss Lichtenfels

Weihnachten auf Schloss Lichtenfels

Ein Kindermärchen

Buchbeschreibung

Die drei gleichaltrigen Freunde Antje, Andreas und Olaf wohnten in einem schon etwas älteren Dreifamilienhaus.
Ihre Familien waren nicht reich, aber das Einkommen der Väter reichte aus, um das nötigste für den Lebensunterhalt kaufen zu können.
Aber um das Wohnhaus weihnachtlich zu schmücken, reichte einfach das Geld nicht.
Als die Kinder von der Lehrerin zur Aufgabe bekamen, einen Aufsatz über ein historisches Gebäude zu verfassen, waren sich die drei sofort einig, über das auf einem Hügel erbaute prunkvolle Schloss zu schreiben.
Bei Recherchen in den Dorfläden erfuhren die drei Kinder so unterschiedliche Geschichten, dass sie beschlossen, direkt den Baron zu fragen.
Beim ersten Besuch auf dem Schloss sahen die Kinder, dass die dort Angestellten ein noch armseligeres Leben führen mussten und noch nie ein Weihnachtsfest hatten, denn der Baron war sehr geizig und sparte an allen Ecken.
So kamen die drei Kinder auf die Idee, den Bediensteten ein Weihnachtsfest zu organisieren, aber dazu mussten sie den Baron vom Schloss weglocken.
Sie hätten niemals damit gerechnet, dass so viele der Dorfbewohner von dieser Idee total begeistert waren und ihnen unbedingt dabei behilflich sein wollten.
Sogar in der Schule wurde daraus ein Projekt und wollten sie dabei mehr Personen unterstützen, als auf dem großen Schloss platz hatten.
Zu ihrer Überraschung schmückten zahlreiche Freiwillige das trostlose Haus der Kinder. Schließlich wurden sie für ihre gute Tat belohnt.

Deutsch