Belladonna 1: Belladonna – Die Berührung des Todes

Bewertung 4.1
11 Std. 38 Min.
Belladonna
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Signa ist vom Tod berührt. Seit ihre Eltern gestorben sind, glauben ihre Verwandten, dass sie verflucht ist. Bis Signa eines Tages von ihrem Cousin in das wunderschöne Herrenhaus Thorn Grove eingeladen wird. Die rauschenden Bälle und eleganten Gäste faszinieren Signa, doch der Glanz verbirgt ein düsteres Geheimnis. Die Tochter des Hauses, Blythe, wurde vergiftet und der Täter steht der Familie näher als vermutet. Als der Tod dann höchstpersönlich erscheint, um Signa bei dem Rätsel zu helfen, weckt er in ihr verbotene Gefühle, die sie in einen dunklen Abgrund reißen könnten ...

Der Auftakt einer romantischen Reihe und einer Enemies-to-Lovers-Geschichte, die fesselt!

Alle Bände der Belladona-Reihe:

Band 1: Belladonna - Die Berührung des Todes

Band 2: Foxglove - Das Begehren des Todes

Autor*innen:

Sprecher*innen:

Übersetzer*innen:

Petra Knese

Format:

Teil:

1

Laufzeit Hörbuch:

11 Std. 38 Min.

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

5.1.2024

Verlag Hörbuch:

TIDE exklusiv

ISBN Hörbuch:

9783844937695

© 2024 Hörbuch Hamburg HHV GmbH (Hörbuch)

© 2024 ars edition GmbH (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Belladonna 1: Belladonna – Die Berührung des Todes

Mal wieder ein groß gehyptes Booktok - Buch, welches mich nicht überzeugen konnte! Sehr zähe, unnötig lange und vorallem langweile Passagen. Die Charaktere und die komplette Umgebung wurden schlecht beschrieben, sodass sich kein Bild kreiert hat. Teilweise wusste man nicht, welche Situation gerade beschrieben wurde. Streckenweise hatte ich das Gefühl irgendwas geskipt zu haben. Die Thematik mit dem Tod und Signa die nicht sterben kann, find ich super. Aber gefesselt hat es mich nicht. Lediglich die letzten zwei Stunden waren spannend. Den zweiten Teil werde ich mir dennoch ersparen! Mit der Sprecherin hatte ich ganz schön zu kämpfen. Eigentlich war sie schon das erste Indiz, lieber etwas anderes zu hören. Viel, viel zu langsam eingesprochen und dabei auch noch eine so einschläfernde Theatralik. Nur mit erhöhter Wiedergabegeschwindigkeit erträglich.

Lydia

Ich versteh diesen Hype um dieses Buch gar nicht.Für mich war es einfach unsagbar anstrengend. Der KT klang so spannend und ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Das Cover ist allerdings so gar nicht meins.Die Sprecherin auch nicht. Puh sehr speziell.Lag daran, dass die Sprecherin wirklich sehr langsam gelesen hat.Es fiel mir echt schwer,der Geschichte zu folgen. Ich wollte es wirklich mögen.Signa war mir so unsympathisch,Sie ist gefühlt in jeden verknallt,der ihr schöne Augen macht. Die Charaktere selbst blieben blass,Die Beschreibungen ergaben kein Bild in meinem Kopf.Die Gespräche so langweilig,der Spannungsbogen nicht da u ich ertappte mich dabei,wie ich dauerhaft zurück spulte weil mich die Geschichte absolut nicht fesselte. Es zog sich u blieb langatmig. Es passiert einfach nichts Der Schreibstil war gar nicht meins. Er wirkte konstruiert. Vieles war so hanebüchen, dass ich die Geschichte irgendwann einfach nicht mehr ernst nahm. Allen anderen viel Freude mit Band 2 und 3.

Cindy

Ich mag die Idee der Geschichte. Die Mischung aus Enola Homes und Bridgerton war unterhaltsam. Aber teilweise war es langatmig und hatte hänger. Nett zum nebenbei hören aber leider nicht so gut (meine Meinung) wie der Hype es versprochen hat.

Michelle

Puh...nicht mal mein 12jähriges Ich hätte das Buch anspruchsvoll gefunden. Langweilig,überzogen theatralisch...

jule