Bewegung & Sport bei chronischen Erkrankungen

Mit Abbildungen und Erklärungen von Übungen

47 Seiten
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Warum Bewegung WIE und WANN?
Sport und Bewegung helfen, die Abwärtsspirale bei COPD zu durchbrechen
Menschen mit einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung, kurz COPD, können den Krankheitsverlauf durch regelmäßige Bewegung und Sport positiv beeinflussen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Langzeitstudie des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL).
Körperliche Aktivität beeinflusst COPD-Verlauf

Während früher in der Therapie galt, dass sich Lungenkranke schonen müssen, zeigen neuere Studien, dass gerade Bewegung wichtig ist und sich positiv auf die Lungengesundheit auswirkt. Physische Inaktivität hingegen führt zur Verschlechterung des Krankheitsverlaufs. Je weniger sich COPD-Patientinnen und -Patienten körperlich im Alltag betätigen, desto schneller baut sich die Muskulatur ab. Lungenerkrankte sind jedoch auf die Muskeln, insbesondere auf die Atemhilfsmuskulatur, angewiesen. Die Schonhaltung führt dazu, dass sich die körperliche Belastbarkeit stark reduziert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Langzeitstudie von DZL-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern an 200 COPD-Erkrankten. Die Studie befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und bedeutsamen Krankheitsfaktoren der COPD im zeitlichen Verlauf. Während sich frühere

Autor*innen:

Format:

E-Book

Seiten E-Book:

47

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

24.9.2021

Verlag E-Book:

epubli

ISBN E-Book:

9783754169018