Biss zum Morgengrauen - Die ungekürzte Lesung

Bewertung 4.6
13 Std. 31 Min.
Die Twilight-Saga - Bella und Edward
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Damit hat Bella nicht gerechnet, als sie aus dem sonnigen Süden in das verregnete Nest irgendwo im Staate Washington umzog: Der Star der ganzen Schule wirbt um sie, ausgerechnet um sie, das Mauerblümchen. Edward Cullen ist einfach fabelhaft: klug, stark, elegant - mit einem Wort: unglaublich sexy. Er fasziniert sie, obwohl hinter seinen dunklen Augen ein düsteres Geheimnis zu lauern scheint. Wer ist er? Was meint er mit seiner Warnung: "Ich bin kein guter Freund für dich" Doch bevor sie ihm auf die Spur kommt, ist es schon um sie geschehen. Rettungslos hat sie sich in ihn verliebt. Und er? Hat er sie nur zum Fressen gern?

Bella und Edward; die Geschichte einer unstillbaren Leidenschaft. Das schaurige Drama einer Liebe, die gegen alle Vernunft allein der Stimme des Herzens folgt.

Die große Vampirromanze - neu eingelesen von Annina Braunmiller, der deutschen Stimme der "Bella" aus den
Twilight-Verfilmungen!



Über die Serie:

Die Liebesgeschichte des Jahrtausends! Bella und Edward entführen Jugendliche wie Erwachsene in eine fantastische Welt voller eiskalter Vampire und heißer Werwölfe – für den Kampf um die ewige Liebe!

Als Roman und als Film bricht die vierbändige "Biss"-Reihe von Stephenie Meyer alle Rekorde!

Autor*innen:

Übersetzer*innen:

Karsten Kredel

Format:

Teil:

1

Laufzeit Hörbuch:

13 Std. 31 Min.

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

22.3.2010

Verlag Hörbuch:

Silberfisch

ISBN Hörbuch:

9783844900941

© 2010 Hörbuch Hamburg HHV GmbH (Hörbuch)

© 2006 Carlsen Verlag GmbH, Hamburg (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Biss zum Morgengrauen - Die ungekürzte Lesung

Ich finde die Sprecherin ganz wundervoll und wollte mich noch mal vergewissern als eine Person, die dieses Buch mal in der jung gelesen hat, wie problematisch ich es als Erwachsene finde und ich finde halt wie es geschrieben ist auch noch mal zum Teil deutlich problematischer als den Film. Muss ich leider sagen, Bella hat einfach keine Persönlichkeit und existiert nur für den Mann. es gibt eine sehr coole Analyse der Filme bei Cinema Therapy auf YouTube  mit einem Psychologen, da kann man sich dann auch noch mal gut anhören, was alles sehr problematisch an den Filmen und auch vielleicht noch mal ein bisschen mehr an den Büchern ist

Jona

Sorry, das ist keine Liebesgeschichte, sondern eine hochgradig toxische und obsessive Beziehung. Vor allem Edward ist extrem übergrifffig, herablassend und narzisstisch. Von seinen 1A Stalker Qualitäten, den ständigen Stimmungsschwankungen und seinem ständigen Lachen in unpassenden Situationen (wenn Bella z.B. weint), wollen wir gar nicht erst anfangen. Vermittelt leider vor allem jungen Menschen ein ungesundes Bild von Liebe.

Svenja

Super 👍😘 Ich finde es außerdem total cool, dass die Synchronsprecherin von Bella im Film das Buch liest.

Isabel

Ich finds mega cool dass die Synchronsprecherin von Bella das Buch liest. Sie hat eine sehr authentische fantasievolle Stimme

Ann-Katrin