Die Postkarte

Bewertung 4.6
14 Std. 22 Min.
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Der literarische Bestseller aus Frankreich: »Ein großer Roman, der Fragen aufwirft.« Le Figaro

Im Januar 2003 fand Anne Berests Mutter unter den Neujahrswünschen eine verstörende Postkarte mit nichts als den Namen ihrer vier Angehörigen, die in Auschwitz ermordet wurden; ohne Absender, ohne Unterschrift. Anne fragt nach und die Mutter erzählt ihr die tragische Geschichte der Rabinowicz. Aber erst als ihre kleine Tochter in der Schule Antisemitismus erfährt, beschließt Anne der Sache wirklich auf den Grund zu gehen. Mit Hilfe eines Privatdetektivs und eines Kriminologen recherchiert sie in alle erdenklichen Richtungen. Das Ergebnis ist dieser Ausnahmeroman. Er zeichnet nicht nur den ungewöhnlichen Weg der Familie nach, sondern fragt auch, ob es gelingen kann, in unserer Zeit als Jüdin ein »ganz normales« Leben zu führen.

Anne Berest geht dem Schicksal ihrer eigenen Familie nach – und landete damit einen preisgekrönten literarischen Coup, der lange auf der französischen Bestellerliste stand. Die berührende Lesung übernimmt Sprecherin Simone Kabst.

Autor*innen:

Sprecher*innen:

Übersetzer*innen:

Michaela MeßnerAmelie Thoma

Format:

Laufzeit Hörbuch:

14 Std. 22 Min.

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

1.6.2023

Verlag Hörbuch:

Hörbuch Hamburg

ISBN Hörbuch:

9783844934052

© 2023 Hörbuch Hamburg HHV GmbH (Hörbuch)

© 2023 Piper Verlag GmbH (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Die Postkarte

Sehr spannend und bewegend

Lilli

Bewegende Geschichte!

Britta

Dieses Buch ist ein literarisches Meisterwerk!

Sarah

Ein sehr spannendes und gut erzähltes Buch.

Petra