Die sieben Männer der Evelyn Hugo

Bewertung 4.6
14 Std. 23 Min.
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Die einstige Hollywood-Filmikone Evelyn Hugo ist endlich bereit auszupacken und die Wahrheit über ihr schillerndes Leben und ihre skandalösen sieben Ehen zu erzählen. Sie fragt die Lokaljournalistin Monique Grant als Ghostwriterin an. Monique ist darüber mehr als erstaunt, schließlich hat sie seit Jahren keinen großen Artikel mehr geschrieben. Könnte das ihre Chance sein?

In ihrem luxuriösen Apartment über den Dächern Manhattans beginnt Evelyn Monique ihre Geschichte zu erzählen: vom Aufstieg in der Männerwelt Hollywoods, den goldenen Jahren der Filmbranche und einer geheimen großen Liebe, deren Scheitern der Preis für ihren Erfolg war. Als sich die Geschichte dem Ende nähert, begreift Monique schließlich, auf welch schmerzhafte Weise ihr Leben mit dem des Hollywoodstars verbunden ist ...

»Dieser hinreißende Roman erweckt die Marilyn Monroe und Elizabeth Taylor in uns allen.« Kirkus Review

Übersetzer*innen:

Babette Schröder

Format:

Laufzeit Hörbuch:

14 Std. 23 Min.

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

21.9.2022

Verlag Hörbuch:

Audio Verlag München

ISBN Hörbuch:

9783748403432

© 2022 Audio Verlag München (Hörbuch)

© 2022 Ullstein Buchverlage GmbH (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Die sieben Männer der Evelyn Hugo

Sehr bewegend. Bemerkenswert, dass es sich nicht um eine wahre Begebenheit handelt. Man hat ständig das Gefühl man müsste sie google.

Katrin

Die Geschichte ist super. Die Sprecherin der Evelyn nur schwer zu ertragen. Sie liest in Zeitlupe, mit zum Teil furchtbarer Betonung. So wirken die Charaktere alle etwas farblos und lethargisch.

Katrin

Ich breche wirklich selten ein Hörbuch ab und schreibe ungern negative Rezensionen, aber diese Hörbuch wurde mir unerträglich, ich habe es nur bis zur Hälfte geschafft. Die Story ist so lahm und langatmig, völlig ohne Esprit, Tempo oder Witz. Sie ist nicht spannend, nicht unterhaltsam, nicht informativ. Alles bleibt irgendwie immer an der Oberfläche, die Charaktere sowohl, wie die Geschichte selbst. Man lernt so gut wie nichts über die Jahre in denen die Geschichte spielt. Ebenso lahm wird die Geschichte vorgelesen, gänzlich unerträglich die Passagen der Evelyn. Absolut keine Empfehlung von mir.

Marc

Gut hörbare Geschichte, allerdings ging mit die Naivität der Journalistin immer wieder auf die Nerven, was wahrscheinlich auch daran lag, dass ich die Stimme zu mädchenhaft fand. Unterhaltsam und manchmal ein wenig tiefgründig.

Lea