Finsternebel - Die Dabiri-Walder-Trilogie, Band 2 (Ungekürzte Lesung)

Bewertung 4.5
19 Std. 1 Min.
601 Seiten
Die Dabiri-Walder-Trilogie
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Raffinierter Nervenkitzel aus Schweden:

Finsternebel, der 2. Teil der soghaft-düsteren Krimi-Trilogie um Kommissarin Mina Dabiri und Mentalist Vincent Walder, ist ein Wettlauf gegen die Zeit, um ein vertracktes Rätsel zu lösen und das Leben eines Kindes zu retten.

Unter Hochdruck ermitteln die Stockholmer Kommissarin Mina Dabiri und ihr Team im Fall einer Kindesentführung - es gab bereits einen ähnlichen Vorfall, und der endete drei Tage später in einer Tragödie. Doch auch diesmal können sie das Kind nicht retten.

Als Mina auf einen dritten Fall stößt, ahnt sie, dass etwas Großes, Dunkles im Gange ist: Menschenhandel, ein Pädophilenring, gar eine Sekte? Da jede Spur in eine Sackgasse zu führen scheint, wendet sich Mina erneut an den genialen Mentalisten Vincent Walder. Nur gemeinsam kann es dem ungewöhnlichen Duo gelingen, das Rätsel hinter den Fällen zu entschlüsseln. Aber die Uhr tickt ...

Bestseller-Autorin Camilla Läckberg und Mentalist Henrik Fexeus haben mit ihrer Krimi-Reihe "Die Dabiri-Walder-Trilogie" außergewöhnliche skandinavische Spannung geschaffen: Ein faszinierendes Ermittler-Duo mit Ecken und Kanten trifft auf menschliche Abgründe und trickreiche Rätsel und Codes.

Sprecher*innen:

Übersetzer*innen:

Katrin Frey

Format:

Hörbuch
E-Book

Laufzeit Hörbuch:

19 Std. 1 Min.

Seiten E-Book:

601

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

1.6.2023

Verlag Hörbuch:

Argon Verlag

ISBN Hörbuch:

9783732419784

Verlag E-Book:

Knaur eBook

ISBN E-Book:

9783426462492

© 2022 Argon Verlag AVE GmbH (Hörbuch)

© 2022 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Finsternebel - Die Dabiri-Walder-Trilogie, Band 2 (Ungekürzte Lesung)

die Geschichte ist an sich brillant und sehr sehr durchtrieben. Leider verliert sich die Autorin in den ersten 2-3 Stunden des Buches vollkommen in Charakterbeschreibungen, wissenschaftlichen Monologen, innerfamiliärem Geplänkel, und schwingt auch wenn der Kriminalfall spannend wird immer wieder dahin zurück. Das erste Drittel des Buches wirkt daher sehr langatmig und anstrengend. Auch die ständig wiederkehrende, wenn auch wichtige Zwangsstörung der weiblichen Hauptprotagonisten nervt derweilen. Dann mausert sich der Roman jedoch zu einem sehr guten Psychothriller. Die Sprecherin Vera Teltz ist wieder mal brillant. Ich hoffe darauf, dass der dritte Teil wieder etwas stringenter erzählt wird. Dennoch empfehlenswert. Freue mich auf Teil drei

Benedikt

Super

Sabrina

Sehr spannend

Laura

😊

Christel