Glaube, Irrglaube und die Macht der Liebe

Ein historischer Roman in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges

299 Seiten
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Gerade in den langen Jahren des Schreckens, der Hexenverfolgungen, der Pest und der Hungersnöten im 30jährigen Krieg ruhte in den Menschen eine unzerstörbare Kraft, die zur rettenden Macht für Lucinde und Magnus wurde. Wen interessierte der Unterschied zwischen den Konfessionen, wenn es ums nackte Überleben ging? Dies rettete auch das Leben des vermeintlichen Hexenkindes Lucinde, obwohl der Tod schon mit seiner Geburt - durch das gewaltsame Ende der Mutter auf dem Scheiterhaufen - vorbestimmt schien. Und gerade durch die verworrenen Kriegsereignisse konnte es sich fügen, dass das Leben des schwerverletzten schwedischen Trompeters Magnus (der an der Seite des Schwedenkönig auf seinem Zug durch Deutschland ritt), obwohl er protestantisch war, in einem katholischen Frauenkloster gerettet wurde. Nur durch einen Regelver¬stoß, der in Friedenszeiten unvorstellbar war, fanden zwei Menschen zueinander, denen es durch den Krieg überhaupt erst möglich wurde, eine Liebe jenseits aller Konventionen zu leben. In ihrem Schicksal verdichten sich Lebenswege von Menschen, deren Namen größtenteils in Vergessenheit geraten sind. Sie lassen tatsächliche Begebenheit und historische Tatsachen lebendig werden.

Format:

E-Book

Seiten E-Book:

299

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

14.9.2019

Verlag E-Book:

neobooks

ISBN E-Book:

9783748561309