Seelenverwandte

Seelenverwandte

Geschichten über Tierliebe

Buchbeschreibung

"Mensch, erhebe dich nicht über die Tiere! Sie sind sündlos, du aber mit deiner Erhabenheit befleckst die Erde"

In Anbetracht dessen, was gerade heute, im Herbst des Jahres 2023 auf der Welt geschieht, kann man Dostojewski doch nur zustimmen.

Allein mit Liebe kann man dem von Menschen gemachtem Chaos, dem Hass, der Dummheit begegnen. Wenn Tiere sich zum Beispiel ihren Lebensmenschen ausgesucht haben, geben sie sich ihm völlig hin. Sie können aber auch genauso in der Tierwelt Freundschaft und Liebe bis zur Selbstaufgabe leben.
Die Geschichten sind authentische Erlebnisse des Autors mit den Tieren, die ihn in seinem Leben umgeben haben. Sie sind mal traurig, mal lustig, mal erstaunlich und immer berührend. Seelenverwandte. Ja, es geht im Hörbuch um Liebe zwischen Tieren, um ihre Hingabe zu einem Menschen bis in den Tod hinein, um Eigensinn, um Freiheit, um soziales Verhalten, schlicht: um das Leben!
Egal ob der Autor über seinen musikalischen Afghanen Banshi erzählt oder den Mord an Kater Schnürrchen, den einfühlsamen Esel Apollonidis auf Malta, das eigenwillige Schaf Pedro, das traurige Schicksal des Drahthaarterriers Lümmel oder die glorreichen 13, heimatlose, einsame, ungeliebte Hunde in Spanien, immer strahlen die Geschichten Respekt aus und lassen die Besonderheit der Individuen deutlich werden.

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Seelenverwandte

Es gibt noch nicht genügend Bewertungen

Es gibt noch nicht genügend Bewertungen