Verschickungskinder - Eine verdrängte Geschichte (Ungekürzte Lesung)

Bewertung 4.7
9 Std. 16 Min.
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Über 15 Millionen Mal wurden Kinder in der BRD und der DDR seit 1945 zur Kur geschickt. Für viele von ihnen waren diese Wochen prägend - und doch haben sie kaum darüber geredet. Dieses Buch erzählt die wenig bekannte Geschichte der deutschen Verschickungskinder.

Als die Journalistin Lena Gilhaus durch Zufall davon hört, dass ihr Vater als Kind in Kur geschickt wurde, beginnt sie zu recherchieren. Sie veröffentlicht eine erste Recherche über Kinderkuren und löst damit eine Lawine aus: Menschen von überall melden sich und erzählen von eigenen Erfahrungen.

Lena Gilhaus folgt den Spuren weiter und stößt auf ein verdrängtes Kapitel der Nachkriegsgeschichte. Millionen Kinder aus der BRD und der DDR verbrachten einen Teil ihrer Kindheit in Heimen, an der Nord- und Ostsee, in den Bergen und auch im Ausland. Sie sollten dort zu Kräften kommen und gesund werden - viele erlebten diese Zeit aber als Grauen. Erst in den 70er- und 80er-Jahren änderte sich der Alltag in den Kuren langsam.

Wo liegen die historischen Wurzeln der Kinderverschickung? Hat der Nationalsozialismus Spuren hinterlassen? Wie waren die Kuren organisiert, wer finanzierte sie - und wer profitierte davon? Wie war der Alltag, was erlebten die Kinder dort - und welche Tiefenwirkungen hatte das für die Gesellschaft der Nachkriegszeit? Spannend, anschaulich und erschütternd: Lena Gilhaus erzählt anhand unveröffentlichter Dokumente und vieler Erlebnisberichte die verdrängte Geschichte der Kinderkuren.

Autor*innen:

Sprecher*innen:

Format:

Laufzeit Hörbuch:

9 Std. 16 Min.

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

6.7.2023

Verlag Hörbuch:

Argon Verlag

ISBN Hörbuch:

9783732409204

© 2023 Argon Verlag AVE GmbH (Hörbuch)

© 2023 Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Verschickungskinder - Eine verdrängte Geschichte (Ungekürzte Lesung)

Erschütternt und kaum vorstellbar.

Heike

Sehr gut recherchiert. Das gendern nervt allerdings sehr stark. Habe trotzdem für den Inhalt und den Vortrag volle Punktzahl vergeben. Man leidet förmlich mit. Hätte einem in der Kindheit genauso ergehen können. Nach den gesundheitlichen Kriterien, hätte es auch mich erwischt. Nochmal Glück gehabt. Viel Glück und Kraft den Betroffenen.

Katrin

Tolles Buch, teilweise unbegreiflich. Gut das es Aufarbeitung gibt!

Miriam

Sehr interessanter Inhalt, aber für meinen Geschmack zu viel -Innen. Trübt das Hörvergnügen.

Sven