Schluss mit dem Sex - Wünschelruten, Testosteron und anderes Zeug (Ungekürzt)
  
Share this book    
Warum heißt ein Buch ”Schluss mit dem Sex”? Damit Sie reinschauen! - Allerdings behandelt nur ein Teil des neuen Buches von Andrea Roedig Themen wie sexuellen Missbrauch, Feminismus, queere Identitäten, #MeToo, Transsexualität. Aufgenommen sind in dem Band etwa auch ”Familiensachen”, die jeweils auf ihre Weise um Verlust kreisen, um Verschwinden - physisch oder psychisch: etwa eine Recherche zu Müttern, die ihre Kinder verlassen haben. Roedig fragt: Kann man im Liegen denken? Wie funktioniert soziologische Zeitdiagnostik? Was macht Wartezimmer so unerträglich? Und welche seltsame Macht vermögen Alltagsgegenstände über uns auszuüben? - Zudem liefert Roedig philosophische Kommentare, über: Die Seele und ihr Zweck, über Fake-News und Nickgemeinschaften, oder etwa zum Wetter als philosophischem Gegenstand.
Show more