Die Schutzflehenden
  
Share this book    
Paris 1903. Maximilian wächst zunächst ohne Schulzwang auf. Seine Lehrmeister sind das lebendige Paris und die ihn umgebende Natur. Als er später doch zum Schulbesuch gedrängt wird, empfindet Maximilian durch den ihm aufgelegten Zwang eine immer stärker werdende Entfremdung. In seiner Verzweiflung und in seinem Wunsch auszubrechen, plant er einen Bombenanschlag auf seine Schule. Durch die innige Freundschaft zu seinem Schulkameraden Jacques verliert sein Plan zunehmend an Bedeutung. Stefan Zweigs 1932 entstandene Übersetzung verstärkt die empfindsame Geschichte in großartiger Weise. Die von Barbusse geschilderte melancholische Gefühlswelt des Protagonisten Maximilian mag Stefan Zweigs eigenem Suchen seiner Zeit entsprochen haben. Ungekürzte Lesung ca. 800 Minuten. 2 mp3-CDs
Show more